Indirekte Kalorimetrie für die perfekte Schilddrüseneinstellung?

“Der Grundumsatz unseres Stoffwechsels wird durch die Schilddrüsenhormone Thyroxin (T4) und Trijothyronin (T3) geregelt. Alle unsere Körperzellen besitzen Rezeptoren für T4 und T3. Dort stimulieren diese beiden Hormone unsere Stoffwechselvorgänge wie: -die Oxidation von Fettsäuren, -den Eintritt von Glucose (Zucker) in die Zellen oder -die Bildung des ATP-produzierenden Proteinkomplexes in den Mitochondrien, der ATP-Synthese.”(1) Unsere …

Übergewicht unter T4 Monotherapie

Dr. John C. Lowe veröffentlichte 2004 in seiner Rubrik “askDrLowe” einen Fall einer Frau, die nach Schilddrüsenentfernung eine übliche T4 Monotherapie erhielt und dann stark an Gewicht zunahm: 32 Jahre alte Frau, 157 cm groß und wiegt 81 kg. Ihr wurde 8 Jahre zuvor die Schilddrüse entfernt, vor Schilddrüsenentfernung wog sie nur 63 kg. Seit …

Sie können trotz Low Carb nicht abnehmen?

In einigen Studien mit einer Schilddrüsenhormongabe im Niedrig-Kalorien-Status während einer Diät,  fand man heraus, dass der Stickstoffverlust zu hoch war. Man schlussfolgerte daraus, dass T3 katabolische, also abbauende Effekte auf die Muskeln hatte, und somit vermehrt Muskeln während der “Hungerkur” abgebaut wurden, wodurch der Stickstoff-Überschuss zustande kam. Es wurden durch eine Schilddrüsenhormon-Behandlung plus Diät also …

Fallstudie mit T3 only bei Übergewicht

Dr. Rowsemitt und Dr. Najarian aus England haben bereits in einer anderen Arbeit ausführlich über das Problem der Stagnation des Gewichtsverlusts während einer Diät unter einer maladaptiven Schilddrüsenunterfunktion berichtet, den deutschen Artikel dazu finden sie hier:”Übergewicht, niedriger TSH und die Unfähigkeit, abzunehmen”. In diesem Artikel beschreiben sie nun 2 Fallstudien aus ihrer klinischen Erfahrung mit …

Übergewicht, niedriger TSH und die Unfähigkeit, abzunehmen

Hier habe ich eine interessante Arbeit von Dr. Rowsemitt und Dr. Najarian gefunden, veröffentlicht auf thyroidscience.com. Sie belegen durch bereits vorhandene Studien sehr logisch, warum ein zu niedriger TSH nicht immer gleichbedeutend mit einer Hyperthyreose (Schilddrüsenüberfunktion) oder einer Thyreotoxikose ist. Die Medizin geht bisher davon aus, umso niedriger der TSH ist, desto höher sind die …