Die klinische Diagnose einer Schilddrüsenunterfunktion

Sie leiden an typischen Symptomen einer Schilddrüsenunterfunktion, ihr Arzt möchte ihnen aber keine Hormone verschreiben, weil die Blutwerte noch in der Norm liegen? Sie werden bereits mit Schilddrüsenhormonen behandelt, jedoch haben sich ihre Symptome kaum gebessert und ihr Arzt möchte die Dosis Schilddrüsenhormone nicht weiter erhöhen? Dann zeigen sie diesen Artikel ihrem Arzt und bitten …

Hoher Blutdruck – Ist es die Schilddrüse?

Dr. Broda Barnes wurde das erste Mal auf den Zusammenhang zwischen einer Schilddrüsenunterfunktion und Bluthochdruck aufmerksam bei seinen Kropf-Patienten in einem Wiener Krankenhaus 1958. Diese Patienten zeigten alle über Jahre hinweg einen stetigen Anstieg ihres Blutdrucks. Auch zeigten alle dieser Patienten nach einer oder mehrerer Schilddrüsenoperationen – um den zu großen Kropf operativ zu beseitigen …

L-Thyroxin: meistverschriebenes Medikament 2013/2014 in den USA

L-Thyroxin, synthetisches T4 only (Levothyroxin) zur Behandlung einer Schilddrüsenunterfunktion, wurde im Jahr 2013 über 23 Millionen Mal allein nur in den USA verschrieben. In Deutschland ist es nicht anders. So zu lesen auf dem DGE-Endokrinologie-Blog. Wußten sie, dass Patienten mit Schilddrüsenunterfunktion schon seit mehr als 100 Jahren, bis heute, erfolgreich mit natürlichen Schilddrüsenhormonen, NDT, behandelt …