Um bei kleinen Kindern die Tätigkeit der Schilddrüsenhormone zu beurteilen, hat Broda Barnes ebenfalls deren Temperatur gemessen. Bei Kindern wird lt. Broda Barnes die Temperatur rektal gemessen.

Ohrthermometer sind lt. Dr. Rind zu ungenau.

Es sollte die unmittelbare Aufwachtemperatur gemessen werden, bevor das Kind redet, aufsteht oder spielt.

Bitte messen Sie länger als der Piepton, da sich der Temperaturwert nach dem Piepton meist noch verändert.

Sie können die Aufwach-Temperatur täglich messen und sollten Sie ein paar Tage lang notieren.

Temperatur Auswerten

Broda Barnes gibt an, dass die gesunde rektale Aufwachtemperatur von Kindern bei 98,8  bzw. 99,2 Fahrenheit bis  37,6 bis 37,8 Grad betragen sollte.

Niedrigere Temperaturen können laut Broda Barnes neben weiteren Symptomen ein Anzeichen ungenügender Schilddrüsenhormontätigkeit sein.

Bitte beachten Sie, dass Krankheiten wie Fieber oder Medikamente wie Zäpfchen gegen Schmerzen ect. am Vorabend oder sehr wenig Schlaf in der Nacht vor der Temperaturmessung die Temperatur verfälschen können.

Wenn die Basaltemperatur nicht ansteigen will trotz Dosiserhöhung, dann lesen sie bitte meinen Artikel: “Warum steigt meine Basaltemperatur nicht?”.

 

Quellen: “Hypothyroidism: The Unsuspected Illness” von Broda O. Barnes, M.D. und Lawrence Galton

Schlagworte: #Schilddrüse #Hashimoto #Kinder #Symptome  #Schilddrüsenunterfunktion #Jugendliche #TSH #ft3 #ft4 #Babys #Broda Barnes #Basaltemperatur