Wirksamkeit NDT im Vergleich zu T4

Dr. Lowe zählt in seinem Bericht 11 veröffentlichte Studien mit Quellenangabe auf, die es bis zum Jahr 2009 gab, welche über Behandlungen mit synthetischem T4 only im direkten Vergleich mit natürlichen Schilddrüsenhormonen berichten.

Die British Thyroid Association veröffentlichte hingegen in ihrem Bericht von 2007 die Behauptung, dass es keine einzige Studie gibt, die synthetisches T4 only mit natürlichen Schilddrüsenhormonen direkt vergleicht.

Die Entscheidungen der British Thyroid Association ist auch für uns Patienten in Europa wichtig, da Ärzte sich im Allgemeinen auf diese Institution berufen.

Eine Studie (1) der von Dr. Lowe genannten wurde beispielsweise 1972 veröffentlicht. Die Forscher schrieben, dass die vorliegende Studie gemacht wurde, um die Effekte von getrockneter Schilddrüse und L-Thyroxin (synthetisches T4) auf die Serum-Lipoide von hypothyreoten Patienten direkt miteinander zu vergleichen.

Das Ergebnis dieser Studie war, dass die Cholesterin-Senkung durch beide Medikamente, synthetischem T4 und auch getrockneter Schilddrüse, in gleichem Maße erfolgte. Die Medikamente wurden in jeweils äquivalenten Dosierungen zueinander oral verabreicht.

Eine weitere Studie (2) mit direktem Vergleich der beiden Medikamente T4 versus NDT berichtet, dass eine tägliche Dosis von 100 mcg synthetischem T4 gleich wirksam zu einer Dosis von 101 mg getrockneter Schilddrüse war.

Zwei (3) weitere Forschergruppen zeigten, dass 60 mg getrocknete Schilddrüse den gleichen Effekt wie 100 mcg T4 hatten.

Sieben weitere Studien führt Dr. Lowe in seinem Bericht an, dass getrocknete Schilddrüse im direkten Vergleich zu synthetischem T4 die gleiche Wirkung zeigen.

Weitere Artikel

Seit 2013 gibt es eine neue Studie über die Wirksamkeit von natürlichen Schilddrüsenhormonen im Vergleich zu T4 only Behandlungen. 49 Prozent der Patienten bevorzugten in dieser Studie die natürlichen Schilddrüsenhormone und nur 19 Prozent der Patienten bevorzugten synthetisches T4 only.

In meinem Artikel: “Studie: T4-Monotherapie ist potentiell schädlich bei Schilddrüsenunterfunktion” stelle ich eine Studie aus 2015 vor, die sogar zeigt, dass eine T4-Monotherapie nach TSH-Wert potentiell schädlich sein kann.

Quellen

http://www.thyroidscience.com/Criticism/lowe.3.16.09/bta.rebuttal.htm

http://www.btf-thyroid.org/images/documents/armour_nov_07.pdf

(1) Singh, S.P., Feldman, E.B., and Carter, A.C.: Desiccated thyroid and levothyroxine in hypothyroidism: comparison in replacement therapy. N.Y. State J. Med., 72(9):1045-1048, 1972.
(2)  Sawin, C.T., Hershman, J.M., Fernandez-Garcia, R., et al.: A comparison of thyroxine and desiccated thyroid in patients with primary hypothyroidism. Metabolism , 27(10):1518-1525, 1978
(3) Lavietes, P.H. and Epstein, F.H.: Thyroid therapy of myxedema: A comparison of various agents with a note on the composition of thyroid secretion in man. Ann. Intern. Med ., 60:79-87, 1964;  McGavack, T.H. and Reckendorf, H.K.: Therapeutic activity of desiccated thyroid substance, sodium Lthyroxine and D, L-triiodothyronine: a comparative study. Am. J. Med. , 20:774-777, 1956.